Erinnerung, lass nach

Menschen, die Schreckliches erlebt haben, quälen die Gedanken daran noch lange. Ein Erlebnis wird als traumatisch empfunden, wenn es auf körperlicher, emotionaler oder mentaler ebene so überwältigend ist, dass es auf einer oder mehreren Ebenen nicht integriert werden kann.

 

Schocktrauma

Hierbei handelt es sich um traumatisierende Ereignisse, die als völlig überwältigend und hilflosmachend erlebt werden. Das können beispielsweise lebensbedrohliche Situationen, Naturkatastrophen, Vergewaltigung, Geiselnahme, Feuer oder eine sowohl für Mutter als auch das Kind traumatische Geburt sein.

 

Entwicklungstrauma

Es handelt sich um ein langandauerndes und ständig erlebtes Ereignis wie zum Beispiel eine stark stressbesetzte Schwangerschaft, körperliche, sexuelle und/oder emotionale Misshandlungen oder Missbrauch in der Kindheit, Mobbing sowie auch Stalking, schwere Verluste usw.
Zu den Symptomen gehören Schlafstörungen, Albträume, Flashbacks, Angstzustände, Depressionen, Unruhe und vieles mehr. Bei Kindern können unkontrollierbare Wutanfälle, Hyperaktivität, Schreckhaftigkeit, Konzentrationsstörungen, Bettnässen, Albträume, Ängstlichkeiten und viele weitere Symptome auftreten.

 

Traumatherapie


Eine Traumatherapie ist eine spezielle Therapiemethode, mit der traumatische Erfahrungen bearbeitet werden können, um Traumafolgestörungen zu lindern oder zu heilen.

 

Meine Therapie setzt sich aus Gesprächen und einer individuellen Auswahl an Pflanzen in Form von Urtinkturen und / oder anthroposophischen Arzneimitteln zur Einnahme zusammen.