Anthroposophische Heilkunde

Die Anthroposophische Heilkunde ist keine äußerlich erlernbare Methode, sondern mein Entwicklungsweg als Heilpraktikerin, der meine Praxistätigkeit anthroposophisch durchdringt. Man unterscheidet vier wirkenden Lebensprozesse (Wesensglieder) im Organismus, die die Grundlage für eine integrative Heilkunde bilden.

 

  • Physische Körper - die sichtbare Gestalt, welche chemischen (Lebens-)Prozessen unterliegt - Element Mineralien/Erde
  •  Seelische Kräfte - Gefühle, Wünsche und Willen - Element Luft
  •  Lebensorganisation - Vitalität, Regenerationsfähigkeit und Selbstheilungskraft dieser Lebensprozesse - Element Wasser
  •  Menschliche Individualität - Geist, Persönlichkeit und Selbstbewusstsein - Element Wärme/Feuer.

 

Diese vier genannten Wesensglieder stehen beim gesunden Menschen in einem ausgewogenen Gleichgewicht. Ziel meiner Therapie ist es, dieses gesunde Verhältnis zu erhalten oder wieder herzustellen, unter Berücksichtigung der Diagnose, dem Krankheitsverlauf, dem Lebenslauf, dem sozialen Umfeld und Ihrer Persönlichkeit.